Der Umzug

Montag, Dienstag und Mittwoch waren die Umzugstage. Montag haben wir alles eingepackt, Dienstag den Umzugs-LKW gemietet und Mittwoch war der Tag für Aufräumen und Saubermachen.

Wir haben uns einen U-Haul Umzugs-LKW gemietet. Ziemlich großes Gefährt, aber man glaubt es kaum, er kostet nur $39. Für den Preis haben wir uns gedacht lieber ein etwas größeres Modell zu nehmen. Dienstag wollten wir alles nach McMinnville bringen und Mittwoch zurück nach Salem fahren und die alte Waschmaschine und den Trockner aus dem neuen Haus in das Haus in Salem zu bringen.

Wir hatten den Truck von 7:00 bis 7:00 am Mittwoch gemietet. Holly und ich haben fast alles alleine eingepackt, da DJ zur Schule mußte. Nachmittags hat er dann noch ein wenig geholfen. Dann ging es ab nach McMinnville und alles wurde wieder ausgepackt. Das Auspacken war natürlich in einem Bruchteil der Zeit geschafft.

Um 21:00 waren wir dann fertig. Nur die Schlafzimmer wurden noch kurz etwas aufgeräumt und dann fielen wir in die Betten, denn wir mußten ja früh aufstehen.

Um 5:00 morgens klingelte dann der Wecker. Ein kurzes Frühstück und dann sollte es los gehen, zurück nach Salem. Wir mußten ja noch die Waschmaschine und den Trockner in den Keller bringen. Der Weg in den Keller ist sehr eng. Außerdem mußten wir noch bei der Tankstelle vorbeifahren.

Ich sprang also in den Truck, drehte den Schlüssel um und nix passierte. Super Sache! Ich wußte genau, daß wir kein Licht angelassen hatten, denn wir hatten noch das Stromkabel vom Trockner austauschen müssen, da die Anschlüsse anders sind. Das hatten wir mit Taschenlampe gemacht.

Nach mehreren Versuchen war klar, daß der LKW nicht starten würde. Also schnell die Hotline von U-Haul angerufen. Die wollten erst noch klarstellen, daß wirklich nix geht. Nach weiteren Versuchen den LKW mit dem Handy am Ohr zu starten, wollte die Hotline ein Abschleppunternehmen schicken.

Ca. 30 Minuten später waren die dann auch da. Der Mitarbeiter öffnete das Batteriefach und mußte etwas lachen. Für die Größe des LKW war dort eine verschwindend kleine Batterie installiert. Jedenfalls startete er sofort nachdem er Starthilfe geleistet hatte.

Wir gaben den LKW ca. 1,5 Stunden später ab als geplant. Allerdings müssen wir sagen, daß U-Haul extrem kulant war. Aufgrund des Batterieproblems gaben sie uns noch $20 Rabatt. So bezahlten wir insgesamt nur $70 für den LKW. Auf die Grundgebühr kommt noch eine Meilen-gebühr.

Nun leben wir jedenfalls offiziell in McMinnville zwischen einer Menge Kartons. Doch die verschwinden langsam. Außerdem haben wir noch einige Dinge am Haus zu erledigen. Es sind noch nicht alle Fußleisten installiert und das zweite Bad hat noch keinen Boden. Das wird heute erledigt und dann sind nur noch Kleinigkeiten notwendig.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.