Es ist soweit: Heimaturlaub

Soo, einen Tag vor meinem Flug nach Deutschland schreibe ich noch einen Beitrag, damit alle auf dem neuesten Stand sind.

Ich fliege für einen Monat nach Hause und werde diese Zeit mit Familie und Freunden in vollen Zügen genießen. Ich habe hier nun vier Monate mit Jobsuche verbracht und ich brauche dringend einen Tapetenwechsel. Auch wenn es nur für einen Monat ist.

Nachdem ich nun auch in der zweiten Bewerbungsrunde bei Hillsboro Aviation keinen Job bekommen habe und es bei anderen Flugschulen auch nicht leichter ist, habe ich mich nach anderen Möglichkeiten umgesehen. Wenigstens dabei ist mir das Glück hold geblieben und so habe ich meinen eigenen Schüler gefunden. Diesen werde ich zum Privatpiloten ausbilden. Geflogen sind wir leider noch nicht, aber wir haben schon eine Menge Theorieunterricht zusammen gemacht.

Das vergangene Wochenende war hier in Hillsboro wieder die Oregon Airshow und als wir so über den Flughafen schlendern trafen wir einen sehr gesprächigen Amerikaner, der meinen Schüler mit einigen Fragen gelöchert hat. Er war sehr stolz, daß er fast alles beantworten konnte.

Nun werde ich mich aufmachen und meine Koffer packen. Morgen muß ich früh aufstehen, denn irgendwas muß mich geritten haben als ich den Flug gebucht habe. 7:30 morgens. Wer kommt bloß auf so eine Idee?

Also, bereitet Euch auf eine Wiedersehen vor. Ich bin unterwegs!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.