Fliegen, Wetter, Urlaub

Nach langer Abstinenz gibt es nun mal wieder einige Neuigkeiten zu berichten.

Ich war in McMinnville und habe Kontakt mit der dortigen Flugschule. Die besteht zwar nur aus einem einzigen Helikopter, natürlich einer Robinson R22, aber dafür darf ich dort jetzt eigene Schüler unterrichten. Leider hab ich keine. Aber zumindest die Möglichkeit. Nachdem ich vor 2 Wochen einen Checkflug mit dem Fluglehrer hatte, darf ich den Heli nun selbst nutzen.

Dies geschah auch gleich vor einigen Tagen. Jan, mein ehemaliger Mitbewohner, verläßt uns und geht zurück nach Deutschland. Er wollte noch ein vorerst letztes Mal mit mir fliegen und so drehten wir in McMinnville einige Runden und übten verschiedene Manöver. So kam ich auch mal wieder zum Fliegen und konnte nun meine ersten Stunden als Fluglehrer in mein Logbuch schreiben.

Es war ein wunderschöner Morgen und wir genossen beide sehr das Fliegen um das Luftfahrtmuseum. Wir sahen außerdem eine Boeing 747, die zwei Tage zuvor auf dem doch recht kleinen Flughafen gelandet war. Wen es interessiert kann sich die Landung der Maschine auf der im Verhältnis kurzen Landebahn ansehen. Die Boeing flog erst einen Test-Anflug und danach dann die richtige Landung. Hier gehts zum Video.

Und nun zum Wetter: das ist zwar keine Nachrichtensendung hier, aber das Wetter bedarf definitiv einer Erwähnung. Wir haben seit Wochen stahlend blauen Himmel. Unglaublich schönes Wetter mit astronomischen Temperaturen. Im Moment sind hier 41° Celsius im Schatten! Die Temperatur in der Sonne überschreitet schätzungsweise jede Anzeige eines Thermometers. Vor 4 Tagen ist der Pool umgekippt, doch inzwischen ist er wieder nutzbar.

Die letzte Nachricht betrifft meinen Heimaturlaub. Ich werde den ganzen September in Deutschland sein. Es ist einfach viel zu heiß hier.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.